Herzlich Willkommen auf der Homepage des ZfKJ!

 

Über das ZfkJ

Im Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg werden die Forschungsaktivitäten im weiten Feld der Kinder- und Jugendforschung zusammengefasst.


Im ZfKJ arbeitet ein multidisziplinär zusammengesetztes Team mit einem breiten Spektrum an Kompetenzen in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden. Das Team von derzeit vier hauptamtlich an der EH Freiburg tätigen Professorinnen und Professoren sowie zwölf wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen kommt aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie und empirische Sozialforschung und verfügt über langjährige Erfahrung in der durch Drittmittel geförderten Forschung. Die jährlichen Drittmitteleinnahmen des Instituts liegen bei rd. 800.000 Euro.


Das ZfKJ wurde im Jahr 2004 durch Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Dozent für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, gegründet. Seit 2010 leitet er das Institut gemeinsam mit Prof. Dr. Dörte Weltzien, Dozentin für Pädagogik der Kindheit.


Das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) ist organisatorisch angebunden im FIVE – „Forschungs- und Innovationsverbund an der Evangelischen Hochschule Freiburg e.V.“, einem wirtschaftlich unabhängigen, ausschließlich drittmittelfinanzierten An-Institut der Hochschule.

 

 

News

 

Fachkongress 15+1 Jahre ZfKJ am 20. und 21. Februar 2019

 

Am 20. und 21. Februar 2019 fand, anlässlich des Geburtstages ("15 Jahre plus eins") des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ), ein zweitägiger Fachkongress unter dem Titel "Entwicklungsräume schaffen" an der Evangelischen Hochschule in Freiburg statt. Die folgenden Vorträge und Workshops stehen kostenfrei zur Verfügung:

 

Vorträge:

  • Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff - "15 plus eins Jahre ZfKJ - Entwicklungsräume schaffen" (hier klicken)
  • Prof. Dr. Dörte Weltzien & Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff - "Die Frage nach der Henne und dem Ei - Beziehung und Interaktion" (hier klicken)
  • Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse & Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff - "Resilienz - Zwei Seiten der Medaille" (hier klicken)
  • Prof. Dr. Marcus Hasselhorn - "Methodische Zugänge der empirisch-quantitativen Forschung zur Kindheitspädagogik. Relevanz und Herausforderungen" (hier klicken)

 

Workshops:

  • Workshop A - "Beziehung und Interaktion messen? Aktuelle Forschungserkenntnisse" (hier klicken)
  • Workshop D - "Beziehung und Interaktion mit Eltern herstellen" (hier klicken)
  • Workshop E - "Bindungssicherheit erkennen: Das EiBiS-Projekt" (hier klicken)
  • Workshop F - "Resilienz im U3-Bereich" (hier klicken)
  • Workshop G - "Resilienzförderung in Kitas und Grundschulen" (hier klicken)
  • Workshop H - "Herausforderndes Verhalten von Kindern in Kita und Grundschule" (hier klicken)
  • Workshop I - "Seelische Gesundheit von Fachkräften" (hier klicken)
  • Workshop J - "Versorgungslage von Kindern mit 'auffälligem Verhalten'" (hier klicken)
  • Workshop N - "Methoden zur Unterstützung von Kompetenzentwicklung" (hier klicken)

 

Den Flyer mit Programminformationen können Sie hier downloaden.

 

 

********

 

 Neue Ausgabe der Onlinezeitschrift "Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung" ist erschienen

 

Eine neue Ausgabe der Onlinezeitschrift "Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung" ist im FEL Verlag erschienen.

Die Zeitschrift kann kostenlos unter folgendem Link - Ausgabe 8 (2/2018) - heruntergeladen werden.

 

 ********

Cover FiF11

 

 Neues Buch in der Reihe "Forschung in der Frühpädagogik" ist erschienen!

 

Wir freuen uns, Ihnen den aktuell erschienenen Band  XI aus der Reihe „Forschung in der Frühpädagogik“ unter der Herausgeberschaft von Dörte Weltzien, Heike Wadepohl, Peter Cloos, Joachim Bensel und Gabriele Haug-Schnabel ankündigen zu können. Das Schwerpunktthema „DIE DINGE UND DER RAUM“ erfährt in den Sozial- und Erziehungswissenschaften eine zunehmende Beachtung. Mit dem Band ist gelungen, ein breites Spektrum an Studien zu bündeln, die auf unterschiedliche Weise Dinge und Raum empirisch untersuchen.

Die Reihe „Forschung in der Frühpädagogik“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Forschungspublikation im Bereich der Pädagogik der frühen Kindheit und der Kindheitsforschung entwickelt. Sie bietet eine zeitnahe Publikationsmöglichkeit für Ergebnisse empirischer Forschung im breiten Spektrum qualitativer und quantitativer methodischer Ansätze. Insbesondere in den kindheitspädagogischen Studiengängen erweist sich die Reihe als unverzichtbares Lehr- und Lernmaterial.

 Das Buch kann direkt über die Homepage des FEL Verlags bestellt werden.

 

Quelle: Weltzien, D., Wadepohl, H., Cloos, P, Bensel, J. & Haug-Schnabel, G. (Hrsg.) (2018). Forschung in der Frühpädagogik XI. Die Dinge und der Raum. Materialien zur Frühpädagogik, Band 22 Freiburg: FEL Verlag.

 

 ********

 

Cover Curriculum

 

 

Neues Curriculum zum Thema "Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder im Alter von 3-10 Jahren" ist erschienen! 

 

Im Arbeitsbuch (Curriculum) von Klaus Fröhlich-Gildhoff, Ullrich Böttinger, Sabrina Döther und Jutta Kerscher-Becker (Hrsg., 2008): Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder im Alter von 3-10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Ein Curriculum für die Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften werden Arbeitsmaterialien für die Weiterqualifizierung von pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften in der Arbeit mit Kindern im Alter von 3-10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen zum Thema Gesundheitsförderung und Prävention zur Verfügung gestellt. Die Inhalte basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie aus den Praxiserfahrungen im „Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO)“.

 Das Buch kann direkt über die Homepage des FEL Verlags bestellt werden.

 

Quelle: Fröhlich-Gildhoff, K. & Böttinger, U. (Hrsg.) (2018). Prävention und Gesundheitsförderung als kommunale Gesamtstrategie. Konzept, Entwicklung und Evaluation des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO). Freiburg: FEL Verlag.

 

********

 

Cover Abschlussbericht

 

Neues Buch zum Thema "Prävention und Gesundheitsförderung" ist erschienen! 

 

Im Buch von Klaus Fröhlich-Gildhoff und Ullrich Böttinger (Hrsg., 2008): Prävention und Gesundheitsförderung als kommunale Gesamtstrategie. Konzept, Entwicklung und Evaluation des "Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO)" werden das Konzept, die Umsetzung sowie das Vorgehen und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung des Praxisforschungsprojektes „Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO)“ vorgestellt. Das PNO war ein gemeinsames Projekt des Ortenaukreises und des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) im Forschungsverbund FIVE e.V. an der Evangelischen Hochschule Freiburg (Laufzeit von November 2014 bis Oktober 2018; Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)). Das PNO baut auf eine systematische Kooperation von Professionellen und Institutionen aus Gesundheits-, Bildungs- sowie Kinder- und Jugendhilfesystem. Im Buch werden die Entwicklungsprozesse über vier Jahre PNO dargestellt und die – insgesamt positiven – Evaluationsergebnisse präsentiert.

 Das Buch kann direkt über die Homepage des FEL Verlags bestellt werden.

 

Quelle: Fröhlich-Gildhoff, K. & Böttinger, U. (Hrsg.) (2018). Prävention und Gesundheitsförderung als kommunale Gesamtstrategie. Konzept, Entwicklung und Evaluation des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO). Freiburg: FEL Verlag.